Diözesanbauamt Eichstätt

Als Nachfolger Karljosef Schattners war Karl Frey von 1992 bis 2010 als Diözesanbaumeister in Eichstätt tätig und verhalf der Stadt und dem Bistum zu weiteren Höhepunkten moderner Architektur. Die Verbindung von Altem und Neuem, schlichte Formen und die Verwendung regionaler Materialien zeichnen seine Arbeit aus. Magenta4 begleitete Projekte des Architekten fotografisch und dokumentierte sie für das Diözesanbauamt Eichstätt in Printprodukten.

karl-frey.de